Deutsch-französisches Theater an der AFG

Drucken

Am 11.Juni 2001 gastierte zu ersten Mal das deutsch-französische Knirps-Theater (Paris/Berlin/Bad Ems) an unserer Schule. 128 Schüler der Französischkurse der Jahrgänge 8 bis 10 hatten Gelegenheit, einmal hautnah mitzuerleben, wie es einer jungen Deutschen (Astrid Sacher in der lebhaft-witzigen Rolle der Viktoria) ergeht, die in Paris auf der Suche nach dem Rendez-vous mit ihrem im Internet gefundenen Liebsten die unterschiedlichsten Stadtviertel und deren Menschen kennenlernt. Unterwegs trifft sie dabei immer wieder - zufällig oder geplant ? - auf einen jungen Franzosen (Frédéric Camus in der mysteriösen Rolle des Victor Noir), der zwar möglicherweise nicht der versprochene "Märchenprinz", aber immerhin doch ganz nett zu sein scheint ...Temperamentvoll verstanden es die beiden Schauspieler, unsere Schüler zu begeistern und ihnen das Gefühl zu geben, dass man Französisch auch nach kurzer Zeit schon verstehen und sprechen kann. Hier beeindruckte vor allem Madeleine Tydecks / 10, die als Mitglied einer deutschen Touristengruppe in der Pariser Metro schlagfertig mit den Franzosen ins Gespräch kam. Die Fachschaft Französisch plant, das sympathische Schauspieler-Duo im nächsten Schuljahr mit einem weiteren Stück an unsere Schule einzuladen.

H.-G.Stöckmann

 


Besuch des Knirps-Theaters in unserer Schule

 

Am Montag, den 11.06.01 um 10 Uhr wurde bei uns in der Anne-Frank-Gesamtschule ein französisches Theaterstück aufgeführt. Es ging um Victor und Viktoria, die sich durch das Internet kennen gelernt hatten und sich in Paris treffen wollten. Doch Victor erschien nicht am vereinbarten Treffpunkt. Kurz entschlossen machte sich Viktoria, die eine Mail mit Anhaltspunkten von Victors Wohnviertel hatte, auf den Weg, ihn zu suchen.

Es war ein schönes Theaterstück, bei dem man die typischen Leute und Sehenswürdigkeiten, die man in Paris auffinden kann, kennen gelernt hat. Mir persönlich gefiel das Stück sehr gut, nur den Schluss fand ich nicht so toll, weil Victor Noir schon tot war. Aber das Theaterduo hat das Stück sehr gut gespielt, so dass man das ganze Stück, auch wenn man Französisch nicht so gut beherrschte, durch die Mimik und Gestik verstehen konnte.

Theresa Göhler, Jahrgang 9

 


Am 11.06.01 besuchte uns das Knirps-Theater im Forum Rahser. Da das Stück zum größten Teil französisch war, konnten nur die Französischkurse zusehen. In dem Stück "Rendez-vous: Paris" geht es um eine Internetbekanntschaft einer Deutschen und eines Franzosen. Nach einigen e-mails hatten die Studentin Viktoria und ‚Victor Noir’ ein Treffen ausgemacht. Dieses scheiterte aber vorerst. Auf der Suche nach Victor lernte Viktoria viele Franzosen kennen, unter anderem auch einen Arbeitslosen, der ihr zu folgen schien. Nachdem sie quer durch ganz Paris gezogen ist, landete sie schließlich auf einem Friedhof in Belleville. Dort erfuhr sie, dass Victor Noir ein verstorbener Journalist ist. Der Mann, der sie ständig verfolgte, erwies sich später als Viktorias e-mail-Freund.

 

Die Schauspieler waren sehr gut drauf und forderten einige Schüler auf mitzuspielen, die saßen dann als Reisende in der Métro (U-Bahn in Frankreich).

Uns hat das Stück, obwohl es einige Verständnisprobleme gab, sehr gut gefallen.

Alexander Blum (9d), Sarah Peiffer (9e), Laura Osterhage (9f)

Viersen, 2001