Knirps Theater • ensemble theatral

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Jugendtheater in französisch Presse und Kritiken

Französisches Theaterstück mit hohem Lern- und Unterhaltungswert

Drucken

31.03.2009 – Mit einem Theaterstück in französischer Sprache gastierte das "Knirps-Theater" am letzten Schultag vor den Osterferien in der Aula.

Im Mittelpunkt standen die beiden Akteure Viktor und Viktoria, die sich per Internet kennen lernten und sich schließlich in Paris treffen wollten. Dies ging nicht ohne Verwicklungen ab, deren Komik die Französischschüler immer wieder zum Lachen brachte. Unterstrichen wurde das humorvolle Theaterstück, das außerdem durch die Sehenswürdigkeiten Paris führte, durch eine gute schauspielerisch Leistung der beiden Darsteller, die das "Rendez-vous: Paris" witzig in Szene setzten.

Speyer, 2009

 

Französisches Theater in der Schönstätter Marienschule

Drucken

Was wäre, wenn eine junge Deutsche und ein junger Franzose sich über das Internet kennen lernen würden? Sie erfahren von den Interessen und Vorlieben des Anderen, treffen sich regelmäßig zur vereinbarten Zeit ‘online’ und vertiefen schließlich den Kontakt per e-mail.

Aber was wissen sie wirklich voneinander? Diese Art der Kommunikation erlaubt vieles: kleine ‘Korrekturen’ des Alters, des Aussehens, des Charakters oder gleich eine ganz neue ‘virtuelle’ Persönlichkeit, die mit der eigenen Identität nichts mehr gemeinsam hat. ‘Internet Romanze als Horrortrip’ lautete neulich eine dpa Meldung.

Viktoria glaubt, dass sie mit Victor Noir einen ‘Märchenprinzen’ per Internet gefunden hat und macht sich auf zu dem verabredeten ‘Rendez-vous : PARIS’. Wird sie ihren Märchenprinzen finden oder entpuppt er sich als Frosch? Das erste Treffen misslingt, also macht sie sich auf die Suche kreuz und quer durch Paris. Paris ist immer noch ein Mythos, eine Weltstadt mit vielen Gesichtern in der, abseits der ausgetretenen Touristenpfade, ganz unterschiedliche Kulturen aufeinander treffen. Die Metro ist nicht nur das ideale Verkehrsmittel um von Punkt A zu Punkt B zu gelangen, zugleich kann man hier Paris mit seinen Bewohnern von ‘unten’ kennen lernen. Je nach Linie, Station, ‘arrondissement’ und Tageszeit spielt sich im Untergrund ein anderes ‘Pariser Leben’ ab. Die Stationen tragen klangvolle Namen und egal wo man wieder nach oben steigt, jedes Quartier hat sein ganz eigenes unverwechselbares Flair. Victoria trifft auf der Suche nach ihrem Liebsten aus dem Internet auf Menschen aus Fleisch und Blut, normale, witzige und skurrile Typen. Ob galanter Taschendieb, verkannter Poet, ‘clochard’, arabischer Händler, chinesischer Koch, jeder bringt ihr auf seine Weise die Besonderheiten und den Charme von Paris näher…

Aber wo ist Victor Noir? (Quelle: www.knirpstheater.de)

Diese Frage beantwortete das Knirps-Theater aus Bad Ems (www.knirpstheater.de) auf der Bühne der Schönstätter Marienschule am 27. März. Auf Einladung der Fachkonferenzvorsitzenden Hiltrud Weber erlebten alle Französisch Lernenden der Klasse 7-10 dieses professionell und dynamisch präsentierte Stück. Durch die Wechsel zwischen französischer und deutscher Sprache gelang es den Schülerinnen gut, dem Stück auch dann zu folgen, wenn die Französisch-Kenntnisse noch nicht so weit entwickelt sind. Wer begeistert ist, lernt schnell, so das Konzept hinter diesem fremdsprachigen Theaterstück. Und begeistert waren viele der Marienschülerinnen!

Vallendar, 2007

 

Französisches Gastspiel „Rendez-vous: Paris“

Drucken

Am 15. Februar gastierte das Knirps Theater in der Aula der Friedrich-Paulsen-Schule und lud zum Rendez-vous nach Paris ein:

Viktoria, ein deutsches Mädchen, glaubt in der Internetbekanntschaft „Victor Noir“ ihren Märchenprinzen gefunden zu haben und macht sich auf zu dem verabredeten Rendez-vous in Paris. Das erste Treffen misslingt und so macht sich Viktoria auf die Suche nach ihrem Victor Noir, die sie kreuz und quer durch die „Stadt der Liebe“ führt. Bei ihrer Irrfahrt durch die französische Hauptstadt lernt sie ein unerwartet buntes Paris kennen: Jedes Quartier hat sein ganz eigenes Flair und Viktoria trifft auf skurrile Typen. Ob galanter Taschendieb, verkannter Poet, Obdachloser, arabischer Händler oder chinesischer Koch, jeder zeigt ihr auf seine Weise die Besonderheiten und den Charme der Stadt. …Da macht es am Ende auch gar nichts, dass „Victor Noir“ der Name eines auf dem Friedhof Père Lachaise begrabenen Journalisten ist, der bereits seit über 100 Jahren tot ist. Denn dafür hat Viktoria eine Menge erlebt und über Paris erfahren und Victor Blond, den verkannten Poeten, kennen gelernt, der sie auf ein „Verre“ einlädt. Und wer weiß, vielleicht ist er ja der ersehnte Märchenprinz …

Den Applaus am Ende des Stückes hatten sich die beiden Darsteller Astrid Sacher und Fréderic Camus, die beide während der 90-minütigen Darstellung in unterschiedliche Charaktere und Kostüme schlüpften, verdient.

J. Order
2008

 

Premiere in der GS Weilerswist : Rendez-vous: Paris

Drucken

Wir freuen uns sehr, denn das Knirps-Theater hat uns für den 16.07.2003 zugesagt! Dann wird die Theatergruppe in der Aula für alle Französisch-Lernenden unserer Schule das Stück: Rendez-vous: Paris präsentieren.

Das Knirps-Theater ist ein Kinder- und Jugendtheater, welches sich Theaterstücke für Jugendliche ausdenkt, die Französisch lernen. 1988 haben sie ihre Theatergruppe in Berlin gegründet. Sehr bald haben junge und alte Zuschauer sie kennen und lieben gelernt und seit einigen Jahren touren sie mit immer neuen Stücken in Deutschland, der Schweiz und Frankreich. Sie sind bekannt dafür, dass sie die Lachmuskeln der Zuschauer beanspruchen. ;-)

Niemand braucht Angst zu haben, dass er das Stück nicht versteht. Die Darsteller haben ihre Geheimrezepte und helfen den Zuschauern auf witzige Art und Weise.

Worum geht es in dem Stück?

Viktoria lernt per Email und Chat einen interessanten Franzosen kennen und glaubt nach einer Weile intensiven Internet-Kontaktes, dass sie mit Victor Noir ihren Traummann gefunden hat. Beflügelt von diesem Gedanken macht sie sich auf nach Paris, um IHN zu treffen. Aber das erste Treffen misslingt. Viktoria lässt sich jedoch nicht entmutigen und macht sich auf die Suche nach Victor Noir. Sie reist kreuz und quer durch Paris, folgt seinen Spuren. Dabei lernt sie ein Potpourri an Menschen kennen - U-Bahn-Fahrer, Taschendiebe, arabische Händler, Poeten, Clochards, Köche, Trommler ... - und natürlich Paris selbst. Aber wo ist Victor Noir?

Weilerswist, 2003

 

Deutsch-französisches Theater an der AFG

Drucken

Am 11.Juni 2001 gastierte zu ersten Mal das deutsch-französische Knirps-Theater (Paris/Berlin/Bad Ems) an unserer Schule. 128 Schüler der Französischkurse der Jahrgänge 8 bis 10 hatten Gelegenheit, einmal hautnah mitzuerleben, wie es einer jungen Deutschen (Astrid Sacher in der lebhaft-witzigen Rolle der Viktoria) ergeht, die in Paris auf der Suche nach dem Rendez-vous mit ihrem im Internet gefundenen Liebsten die unterschiedlichsten Stadtviertel und deren Menschen kennenlernt. Unterwegs trifft sie dabei immer wieder - zufällig oder geplant ? - auf einen jungen Franzosen (Frédéric Camus in der mysteriösen Rolle des Victor Noir), der zwar möglicherweise nicht der versprochene "Märchenprinz", aber immerhin doch ganz nett zu sein scheint ...Temperamentvoll verstanden es die beiden Schauspieler, unsere Schüler zu begeistern und ihnen das Gefühl zu geben, dass man Französisch auch nach kurzer Zeit schon verstehen und sprechen kann. Hier beeindruckte vor allem Madeleine Tydecks / 10, die als Mitglied einer deutschen Touristengruppe in der Pariser Metro schlagfertig mit den Franzosen ins Gespräch kam. Die Fachschaft Französisch plant, das sympathische Schauspieler-Duo im nächsten Schuljahr mit einem weiteren Stück an unsere Schule einzuladen.

H.-G.Stöckmann

 


Besuch des Knirps-Theaters in unserer Schule

 

Am Montag, den 11.06.01 um 10 Uhr wurde bei uns in der Anne-Frank-Gesamtschule ein französisches Theaterstück aufgeführt. Es ging um Victor und Viktoria, die sich durch das Internet kennen gelernt hatten und sich in Paris treffen wollten. Doch Victor erschien nicht am vereinbarten Treffpunkt. Kurz entschlossen machte sich Viktoria, die eine Mail mit Anhaltspunkten von Victors Wohnviertel hatte, auf den Weg, ihn zu suchen.

Es war ein schönes Theaterstück, bei dem man die typischen Leute und Sehenswürdigkeiten, die man in Paris auffinden kann, kennen gelernt hat. Mir persönlich gefiel das Stück sehr gut, nur den Schluss fand ich nicht so toll, weil Victor Noir schon tot war. Aber das Theaterduo hat das Stück sehr gut gespielt, so dass man das ganze Stück, auch wenn man Französisch nicht so gut beherrschte, durch die Mimik und Gestik verstehen konnte.

Theresa Göhler, Jahrgang 9

 


Am 11.06.01 besuchte uns das Knirps-Theater im Forum Rahser. Da das Stück zum größten Teil französisch war, konnten nur die Französischkurse zusehen. In dem Stück "Rendez-vous: Paris" geht es um eine Internetbekanntschaft einer Deutschen und eines Franzosen. Nach einigen e-mails hatten die Studentin Viktoria und ‚Victor Noir’ ein Treffen ausgemacht. Dieses scheiterte aber vorerst. Auf der Suche nach Victor lernte Viktoria viele Franzosen kennen, unter anderem auch einen Arbeitslosen, der ihr zu folgen schien. Nachdem sie quer durch ganz Paris gezogen ist, landete sie schließlich auf einem Friedhof in Belleville. Dort erfuhr sie, dass Victor Noir ein verstorbener Journalist ist. Der Mann, der sie ständig verfolgte, erwies sich später als Viktorias e-mail-Freund.

 

Die Schauspieler waren sehr gut drauf und forderten einige Schüler auf mitzuspielen, die saßen dann als Reisende in der Métro (U-Bahn in Frankreich).

Uns hat das Stück, obwohl es einige Verständnisprobleme gab, sehr gut gefallen.

Alexander Blum (9d), Sarah Peiffer (9e), Laura Osterhage (9f)

Viersen, 2001

 


Seite 6 von 11

>>> Neue Produktion

Wutbürgerlich

Oder: Das kommt mir nicht in den Topf!

Ein Stück über eine Eskalation von „…das wird man doch wohl noch sagen dürfen!“ hin zu offenem Fremdenhass. (ab 15 Jahren)
September 2019

Kontakt

Knirps Theater (Hauptsitz)

Astrid Sacher- Frédéric Camus
Mercurstr. 32
56130 Bad Ems
tel.: 02603-14106
fax: 02603-50 55 43
kontakt@knirpstheater.de


Knirps Theater (Berlin)

Marlene Sacher
Freiligrathstr. 9
10967 Berlin
tel.: 030-219 801 55
fax: 030-367 361 82
www.marlenesacher.de
marlene@knirpstheater.de


www.laprofth.de
Knirps Theater ist Mitglied des Landesverbandes der professioneller
freier Theater Rheinland-Pfalz e. V.